Auf was man bei einer Armbanduhr achten sollte

Ganz sicher entscheidend ist der Geschmack beim Kauf einer Armbanduhr. Das trifft auf Herren-Armbanduhren genauso zu wie bei Damen-Armbanduhren. Es gibt zum Beispiel eine große Auswahl günstige Uhren bei La Cadena.

Schmuck-Uhren

Modische, trendige Uhren gibt es in großem Angebot, und diese sind meistens auch preisgünstiger. Wer das Moderne liebt, sollte aber trotzdem auf eine gute Qualität achten. Das Gehäuse sollte zumindest stabil sein, und die Uhr sollte genau gehen. Vielleicht sollte man sich auch nach der Lebensdauer der Batterie erkundigen. Und wer etwas mehr im Geldbeutel zur Verfügung hat, achtet darauf, dass die Uhr kratzfest ist. Das härteste Glas ist das Saphirglas. Die trendigen Armbänder sind meist aus Kunststoff und somit etwas anfälliger für mögliche Schäden. Kann man es mit seinem Modebewusstsein vereinbaren, so wählt man besser ein Lederarmband.

Klassische Uhren

Die Klassiker sind nach wie vor die Marken-Uhren mit den großen Namen. Die Automatik-Uhr zieht sich beim Tragen durch die Bewegung des Arms auf. Wählt man ein Gehäuse aus Gold oder Silber sollte man unbedingt auf das kratzfeste Glas achten. Zum Schwimmen eignen sich Uhren erst, wenn sie mindestens 100 Meter wasserdicht sind. Mechanische Uhren, die man nach einer gewissen Stundenzahl von Hand aufziehen muss, sind selten geworden, aber sie sind die echten Klassiker. Auch hier sollte die Uhr stabil sein und genau gehen. Klassische Uhren mit Batterie sind meistens leichter und auch flacher. Die Lebensdauer der Batterie sollte beim Kauf mit entscheiden.

Die Armbänder

Ganz allein der Geschmack entscheidet wohl auch bei der Wahl des Armbandes. Aber Kunststoff oder Textil, zum Beispiel, ist einfach nicht so langlebig wie Leder, Kautschuk oder Metall.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen